• Wilddogs9
  • Wilddogs8
  • Wilddogs5
  • Wilddogs6
  • Wilddogs4
  • Wilddogs7

helmeneu

 

 

 

 

Seniors Geschrieben von Robert Naumann

Saisonstart in Sicht

Es war lange ruhig um die Pforzheim Wilddogs. Doch seit einigen Wochen ist das Training auf dem Riebergle wieder in vollem Gange. Alle Mannschaftsteile trainieren in voller Montur, bei Wind und Wetter, um zum Saisonstart am 03. April optimal vorbereitet zu sein. Dafür stehen auch noch diverse Camps und ein weiteres TryOut an. Zudem haben sich die Wilddogs auch für diese Saison wieder ordentlich Verstärkung aus dem Mutterland des American Football geholt.

Zur Verstärkung sind die ersten Spieler am vergangenen Superbowl-Wochenende am Riebergle eingetroffen. Den Anfang macht der neue Spielmacher der Wilddogs, Quarterback José Tabora. Der 23-Jährige stammt aus New Jersey und spielte eine Beeindruckende Saison an der Wilkins University in Pennsylvania. Er spielte vier Jahre auf der Position des Quarterbacks an dem Division 3 College. Am Ende seiner Laufbahn, war er All-Time Leader in erlaufenen und geworfenen Yards, in erzielten Touchdowns und zweifacher All Conference Player oft he Year. Er bringt also eine ordentliche Vita mit.

Mit ihm im Flieger saß der Defensive Back Matthew Soldner. Der 25-Jährige stammt aus dem winterlichen Minnesota und spielte die letzten drei Jahre für die Adams State University in Colorado, einem Division 2 College. Bei den Wilddogs wird er im Defensive backfield für Verstärkung sorgen. Beide haben die Chance genutzt am Ende ihrer College-Laufbahn den liebgewordenen Sport noch länger ausüben zu können. Zudem ist es für beide der erste Aufenthalt außerhalb der Vereinigten Staaten.

Die Pforzheim Wilddogs machten auf die Beiden den besten Eindruck. „Hier wurde einfach das Gefühl vermittelt willkommen zu sein und nicht nur reine Leistungssportler zu sein. Das gab uns ein gutes Gefühl. Auch die Rücksprache mit Spielern aus den letzten Einsätzen bei den Wilddogs, hat unsere Entscheidung vereinfacht.“ So beide scherzhaft. Einer der letzten Saison schon da war, wird kommenden Sonntag auch noch deutschen Boden betreten. Brock Geisz wird auch 2022 wieder für die Wilddogs auflaufen.

Am Samstag steht für das Team aber bereits der erste Intensivkurs an. Bei einem Mini-camp auf dem Trainingsgelände wird den ganzen Tag am neuen Playbook gearbeitet. In der Mittagspause dieses Camps, von 12:00 bis 13:30 Uhr wird es nochmal die Chance für ein Schnuppertraining geben. „Wir haben so viele Nachrichten von Leuten erhalten, die leider nicht am ersten TryOut teilnehmen konnten. Daher haben wir kurzerhand beschlossen eine weitere Chance während des Camps zu schaffen.“ So Headcoach Michael lang. „Zudem haben die Interessierten dann die Chance im Nachgang als Zaungast, sich Eindrücke von Camp zu holen.“

Damit ist der Startschuss für die nächsten Wochen gelegt. Es stehen noch einige Camps und auch Freundschaftsbegegnungen an. Am Ende sollte die Mannschaft top vorbereitet sein, für den Start am ersten April Wochenende.

von links Jose und Matthew

Seitenaufrufe: 1197

Trainingsstätte & Stadion Heimspiele

Am Riebergle 44
75179 Pforzheim

Geschäftsstelle

Pforzheim Wilddogs e.V.
Friedrich-Ebert-Str. 43
75203 Königsbach-Stein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung   Impressum   Datenschutz

USER-LOGIN


copyright © 2016 WILDDOGS