Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • Wilddogs8
  • Wilddogs9
  • Wilddogs7
  • Wilddogs6
  • Wilddogs4
  • Wilddogs5

helmeneu

 

 

 

 

Seniors Geschrieben von Robert Nietfeld

Wilddogs gespannt auf erstes Relegationsspiel

Die Pforzheim Wilddogs sind seit einer Woche der Meister der Regionalliga Baden-Württemberg. Damit steht jetzt alles auf Relegation, oder wie es aus der Mannschaft heißt „Road to GFL2“. Daher gehen die Augen an diesem Wochenende auch in Richtung Gießen, denn das erste Relegationsspiel findet ohne die Wilddogs statt. Hier sind die Ingolstadt Dukes, zu Gast bei den Gießen Golden Dragons. Parallel dazu setzten die Wilddogs alles in Bewegung, um am 23. Oktober bei ihrem Auswärtsspiel mit maximaler Fanunterstützung aufzulaufen.

Denn die Wilddogs organisieren zusammen mit der Firma Müller Reisen einen Fanbus nach Ingolstadt, oder auch mehrere, wenn der Andrang groß ist. „Wir wollen mit unseren wichtigsten Spielern, den Fans, in Ingolstadt auflaufen und deren Stadion zu unserem machen. Das haben wir bei der Oberliga-Meisterschaft damals in Biberach ebenfalls geschafft. Es ist ein geiles Gefühl, wenn die eigenen Fans im fremden Stadion dominieren.“ So Vorstand Kai Höpfinger. Organisiert wird das Ganze vom Wilddogs-Mitglied und Fan-Urgestein Peter Frey. Inklusive Eintritt kostet der Bus ca.35€ pro Teilnehmer, je nach Teilnehmeranzahl. Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ansonsten sind alle Infos dazu auch über die Homepage der Wilddogs sowie auf Facebook verfügbar. „Wir brauchen jeden einzelnen, denn ohne die Fans wäre eine solche Saison nicht möglich gewesen.“ So der technische Leiter Thomas Zink.

Der erste Kontakt in der Relegation, findet aber zwischen den Hessen und Bayern statt, sehr zum Wohle der Wilddogs. „Wir können uns beide Teams in einem Spiel anschauen. Denn bisher kennt keiner das andere Team. Wir haben zwar ein paar Videos, aber ohne die Stärke der Liga zu kennen ist das alles nicht leicht einzuschätzen. Beim ersten Spieltag der Relegation also Zuschauer zu sein, hat hier einen leichten strategischen Vorteil.“ So Headcoach Michael Lang. Der reine Blick auf die Statistik der Saison spricht allerdings stark für die Golden Dragons aus Gießen.

„Gießen hat in der gesamten Saison nur 9 Punkte kassiert, bei fast 200 selbst erzielten. Das sagt schon einiges über deren Defense aus. Es wird spannend sein, wie sich Ingolstadt hier schlägt und ob die Dukes ein Mittel finden.“ So Defense Coordinator Sascha Deger. Doch mit den Dukes kommt eine Offense nach Gießen die in der Saison fast 300 Punkte erzielt hat. „Es trifft eine starke Offense auf eine starke Defense und wir sitzen daneben und versuchen unsere Erkenntnisse daraus zu ziehen.“ Fast Headcoach Lang nochmal zusammen.

Offense der Wilddogs in Aufstellung

 

Seitenaufrufe: 325

Trainingsstätte & Stadion Heimspiele

Am Riebergle 44
75179 Pforzheim

Geschäftsstelle

Pforzheim Wilddogs e.V.
Friedrich-Ebert-Str. 43
75203 Königsbach-Stein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung   Impressum   Datenschutz

USER-LOGIN


copyright © 2016 WILDDOGS