• Wilddogs1
  • Wilddogs2
  • Wilddogs3

helme

 

Seniors Geschrieben von Viktor Pfeifer

Wilddogs mit Auftakt-Doppelsieg

Die Pforzheim Wilddogs veranstalteten vergangenen Sonntag einen Doppelspieltag zur Saisoneröffnung. Die Jugend empfing um 12 Uhr die Albershausen Crusaders, die Herren im Anschluss die Heilbronn Miners. Die Jugend konnte mit einem 06:00 brillieren, die Herren feierten ein 22:00 im Holzhof-Stadion an der Kanzlerstraße.

Trotz des sehr abwechslungsreichen Aprilwetters der letzten Tage, hatten die Wilddogs außerordentliches Glück mit dem Wetter. Bei strahlendem Sonnenschein begann die Jugend ihre Partie gegen die Albershausen Crusaders, verstärkt wurde der Kader der Wilddogs dabei durch Spieler der Badener Greifs. Beide Mannschaften begegneten sich dabei auf Augenhöhe, und so bot sich den zahlreichen Zuschauern ein Wechselspiel des Ballbesitzes. Beide Teams waren immer kurz davor zu punkten, doch dann musste der Ball abgegeben werden. Im zweiten Viertel zwang dann Eric Köhn den Ball in die Endzone, Touchdown Wilddogs. Das restliche Spiel glich hingegen wieder dem ersten Viertel und so blieb es beim 06:00 Endstand.

Das Stadion hatte sich in der Zwischenzeit schon ordentlich gefüllt und so bot sich den zahlreichen Zuschauern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Die Gugge Gaiße aus Kieselbronn heizte mit ordentlich Power von den Rängen ein, gefolgt von der Tanzgruppe LaBoom aus Ispringen die mit ausgefeilter Choreografie zu modernen Klängen das Publikum mitriss. Begleitet von den Golden Flames, den Cheerleadern des TuS Ellmendingen, war es dann aber soweit. Unter lautstarkem Beifall der mittlerweile über 800 Zuschauer betraten die Herren der Pforzheim Wilddogs nach neunmonatiger Abstinenz wieder den Rasen im Holzhof.

Nach dem Münzwurf begann Heilbronn mit dem Angriff. Mit solidem Laufspiel brachten sich die Gäste in Fieldgoal Reichweite, doch die Wilddogs-Defense blockierte diesen Versuch und übernahm den Ball. Doch schon kurze Zeit später mussten die Wilddogs den Ball nach einem Fumble von William Lopez wieder an die Gäste abgeben. Beiden Teams war es anzusehen, dass die Nervosität des ersten Spiels ihren Tribut forderte. Heilbronn konnte auch im zweiten Drive nicht wirklich Boden gutmachen und ein Punt zum Ende des ersten Viertels brachte die Wilddogs wieder in Ballbesitz.

Felix Dorn brachte die Wilddogs mit einem starken Lauf zum First Down in die Red-Zone, die letzten 20 Yards vor der Endzone. Quarterback Ryan Stroud entschied sich den Rest voll selber zu laufen, doch er verlor den Ball im vierten Versuch an der 1Yard Linie. Heilbronn war nun wieder in Ballbesitz. Doch die Defense nutze die Möglichkeit und Lineman Tim Reule brachte den Ballträger in seiner eigenen Endzone zu Fall. Safety für die Wilddogs und damit die ersten 2 Punkte dieses Spiels.

Den anschließenden Kick-Off-Return trug Adam Redden bis in die Endzone, doch wegen eines Fouls war der Touchdown ungültig. Der folgende Drive der Wilddogs führte wieder bis an die 1 Yard Linie. Wieder ging Ryan selbst und wieder verlor er den Ball, doch diesmal wurde der Ball in der Endzone von William Lopes gesichert, der somit den ersten Touchdown erzielte. Der anschließende Kick ging jedoch rechts an den Torstangen vorbei, 08:00 im Holzhof. Adam fing direkt noch einen Pass von Heilbronn ab und lief in die Endzone, doch wieder verhinderte ein Foul die Punkte. Und so ging es unverändert mit 08:00 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit wurde ein Fieldgoal Versuch von Heilbronn wieder erfolgreich geblockt. Doch die Wilddogs konnten in diesem Spielviertel nicht an die Erfolge des zweiten Viertels anknüpfen und so wechselte der Ball mehrfach die Seite ohne Nennenswerten Erfolg. Bis sich schließlich im vierten Spielviertel Bryant Wade mit einem starken Lauf durch die Mitte in die Endzone kämpfte, doch ein paar Meter hinter ihm lag eine gelbe Flagge auf dem Rasen.

Damit war das schon der dritte Wilddogs-Touchdown der wegen einem Foul keine Punkte auf das Scoreboard brachte. Direkt im Anschluss lief dafür William Lopes in die Endzone, ohne Flagge, dafür mit 6 Punkten als Belohnung. Der Extrapunkt wurde sauber durch die Torstangen gekickt und damit stand es 15:00.

Der Angriff von Heilbronn sah gegen die Defense kein Land mehr und so kamen die Wilddogs nochmal in Ballbesitz und Ryan Stroud lief über außen in die Endzone zu seinem wohlverdienten Touchdown, 22:00 im Holzhof. Jermaine Saunders fing dann noch den Passversuch der Gäste ab und brachte die Wilddogs zum letzten Drive aufs Feld. Chris Treister führte die Offense bis an die 5 Yard-Linie. Da die Uhr dann beinahe abgelaufen war, entschied man sich die Uhr auslaufen zu lassen ohne nochmals anzugreifen.

„Jeder hat gesehen, dass wir ordentlich nervös waren. Wir haben uns sehr viele Fehler erlaubt die nicht sein dürfen. Die Flaggen hätten uns beinahe das Spiel zerstört. Glücklicherweise haben wir dann doch gewonnen.“ So Head-Coach Kevin Murphy. Auch Vorstand Kai Höpfinger ist mit dem ersten Spiel mehr als zufrieden. „Es waren weit mehr Besucher da, als wir aufgrund des kalten Wetters erwartet hätten und die Stimmung im Stadion war überragend. Beide Teams haben gewonnen. Besser kann der Auftakt zu Hause nicht laufen.“

Für die Pforzheim Wilddogs geht es am 30. April zu den Holzgerlingen Twister, bevor am 14. Mai die Gäste von den Karlsruhe Engineers empfangen werden. Diese haben im zweiten Auftaktspiel der Liga Holzgelingen mit 66:07 nach Hause geschickt.

Fullback Michael Lang

(Text:Robert Nietfeld, Bilder: Kerstin Gienger)

Seitenaufrufe: 583

Stadion Heimspiele 2017

Holzhof-Stadion
Kanzlerstraße 63
75175 Pforzheim

Geschäftsstelle

Pforzheim Wilddogs e.V.
Friedrich-Ebert-Str. 43
75203 Königsbach-Stein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung   Impressum

USER-LOGIN


copyright © 2016 WILDDOGS